Krebsvorsorge

Als gesetzlich Krankenversicherte haben Sie gemäß der „Krebsfrüherkennungs-Richtlinien“ einmal im Jahr Anspruch auf folgende Vorsorgeleistungen:

• Ab dem 20. Lebensjahr
- Zellabstrich
- Tastuntersuchung des inneren Genitale

• Ab dem 30. Lebensjahr
- zusätzliche Tastuntersuchung der Brust
- Inspektion der Haut

• Ab dem 50. Lebensjahr
- zusätzliche digitale Untersuchung des Enddarms
- Durchführung eines Schnelltests auf Blut im Stuhl

• Ab dem 55. Lebensjahr
- zusätzlich eine Darmspiegelung oder alle 2 Jahre einen Stuhltest

Wir empfehlen Ihnen zu Ihrer eigenen Sicherheit und für bestmögliche Früherkennung mit modernster Technologie folgende Wunschleistungen:

• KV+
- Ultraschall zur Erkennung nicht tastbarer Veränderungen der Gebärmutter und der Eierstöcke
- Urinuntersuchnung auf Bakterien, Blut, Zucker und Eiweiß

• Brustultraschall
- zur Entdeckung nicht tastbarer Tumore

• Thin Prep
- verbesserter Zellabstrich vom Muttermund zum Nachweis von Gebärmutterhalskrebs

• HPV-Subtypisierung
- Nachweis von Viren, die Gebärmutterhalskrebs verursachen

• Immunologischer Stuhltest
- sehr genauer Test auf kleinste Blutmengen gegenüber dem herkömmlichen Stuhltest
- nahrungsmittelunabhängig

• Blasenkrebs-Früherkennung
- neu entwickelter Urintest zur Früherkennung von Blasenkrebs

• Mammografie

Schwangerenbetreuung

Die gesetzlichen Mutterschaftsrichtlinien bieten Ihnen ein breites Angebot für medizinisch notwendige Leistungen:

Frauenärtzliche Untersuchung
• in 4-wöchigen Abständen, im späteren Schwangerschaftsverlauf in kürzeren Intervallen
• Chlamydienbestimmung
• bei jedem Vorsorgetermin:
  • Blutdruckmessung
  • Urinuntersuchung
  • Gewichtskontrolle
  • Untersuchung von Scheide und Gebärmuttergröße und Muttermund

Blutuntersuchungen
• Blutgruppenbestimmung, Antikörpertest
• Röteltest
• HIV-Test
• Hepatitis-B-Immunität
• Lues-Test

Ultraschalluntersuchungen
  1. 9. - 12. SSW
  2. 19. - 22. SSW
  3. 29. - 32. SSW

Unser erweitertes Spektrum von Wunschleistungen führt zu mehr Sicherheit in der Schwangerschaft
  • zusätzliche Ultraschalluntersuchung
  • Zytomegalie-Test
  • Toxoplasmose-Test
  • Nackenfaltenmessung
  • Blutzucker-Belastungstest
  • Nachweis von B-Streptokokken


…weiterhin führen wir "Babyfernsehen" durch
- 3D Ultraschalluntersuchung ab der 25. SSW mit CD

Mammografie

Wir führen kurative Mammographien als Leistung der gesetzlichen Krankenkassen durch:
  • bei auffälligem Tastbefund
  • bei belasteter Familienanamnese (Brustkrebs)
  • nach Brustoperationen
  • bei kontrollbedürftigen Vorbefunden (z.B. Mikrokalk)
Banner5